störtebekers

Auftritte 2016






Auftritte
Weihnachtsfeiern im Alterszentrum Wiesendamm

Mittwoch, 14. Dezember 2016
und
Samstag, 17. Dezember 2016




Am Mittwoch feierten die Heimpensionäre mit eigener Wohnung das Weihnachtsfest in unserem Probelokal im Untergeschoss des Altersheimes. Ihnen sangen wir die Lieder "Der Störtebeker" " A long time ago" "Roll the Cotton down" "Veermaster" "Leave her Johnny" und als Zugaben das "Friesenlied" und "Good night Lady". Es war nicht einer unserer guten Auftritte. Othmar war nicht zufrieden. Trotzdem, die Zuhörer waren in guter Stimmung und applaudierten stark. Vielleicht hatten die Witze von Pitt viel zum doch guten Gelingen beigetragen.












Am Samstag, sangen wir im Speisesaal des Altersheimes die Lieder, "Heut geht es an Bord" "Shenandoah" "Johnny come down to Hilo" "Mingulay Boatsong" "Rolling Home" und als Zugaben "Bye bye Roseanna" und das "Friesenlied".

Heute waren die Heimbewohner teilweise mit Angehörigen und natürlich auch die Heimleitung mit Küchenmannschaft besonders interessierte Zuhörer. Es hatte offensichtlich gefallen.





Wie jedes Jahr bedanken wir uns mit diesen Auftritten für die Gastfreundschaft. Jeden Mittwochabend ist der Raum im 1.UG für uns reserviert. Wir werden im Alterszentrum Wiesendamm bestens betreut und immer wieder zu Speis und Trank eingeladen, wie auch an diesem Samstag wieder.

Und wieder sind wir nach dem Singen von der Küchenmannschaft mit einem bestens zubereiteten Essen verwöhnt worden. Es war ein angenehmer und toller Jahresabschluss.

"Wir wünschen allen schöne Weihnachten"!
ps







*********************************************************



Aeugst am Albis" Am Thürlersee

Weihnachtsessen Gruppe Frau Ringier

Freitag, 9. Dezember 2016



1630 Uhr Abfahrt beim Museum. Arno führte uns sicher im feudalen Bus über die stark befahrenen Autobahnen, vorbei an tausenden schön beleuchteten Weihnachtsdekorationen, an den Bestimmungsort. Und sicher führte er uns nach dem Auftritt wieder nach Hause. Danke Arno.

Es war einer unserer schönsten Auftritte. In jeder Hinsicht. Ein wunderschöner ländlicher Ort, in einem mehrere hundert Jahre alten gepflegten Gebäude (Restaurant Post), mit guter Verpflegung, toller Ambiance und vorallem interessiertem Publikum das sich an unseren Shanty's ehrlich erfreute. Es machte richtig Freude.
ps








*********************************************************



Schiffstaufe im Hafen Kleinhüningen / Port of Switzerland

Schlepp- und Schubboot "WILD MAA" Schweizerische Rheinhäfen

Freitag, 02. Dezember 2016





Im beheizten Unterdeck des "Vogel Griff" konnten wir uns umziehen. Heinz hatte heissen Kaffee mit Giggs mitgebracht. Danke. So konnten wir die Temperatur von leicht über der Gefriergrenze bei schönem Wetter locker aushalten.

Der Organisator Schweizerische Rheinhäfen hatte sein neues tolles Schiff "WILD MAA" am Dreiländereck festgemacht. Damit werden in den nächsten Jahren sicher viele schwer beladene Rheinschiffe rheinaufwärts durch die Stadt Basel nach Birsfelden gezogen oder gestossen und möglichst viele Havarien vermieden werden. Ja hoffentlich kein Schiff mehr wochenlang mitten im Rhein den Weg versperren. Mit der Übernahme der Lotsendienstleistungen durch die Schweizerischen Rheinhäfen seit diesem Jahr, wird das neue Arbeitsschiff diese Dienstleistungen mit diesem leistungsfähigen Schlepp- und Schubboot ideal ergänzen.








Ein sehr gelungener schöner seemännischer Anlass für eine ausserwählte Gruppe von gegen Hundert fachkundiger Personen. Umrahmt wurde der Anlass mit Ansprachen des Direktors der Schweizerischen Rheinhäfen, dem Verantwortlichen der holländischen Schiffsbau-Werft aus Groningen, der das neue Arbeitsboot offiziell an den Eigentümer (SRH) übergab. Dem Taufakt durch eine Mitarbeiterin der Schweizerischen Rheinhäfen, begleitet von zwei Schiffsseelsorgern. Dem tollen Wasserspiel des Feuerlöschbootes BS. Sowie der gelungenen Darbietung einer Formation "Des Spiels der Drei Ehrengesellschaften". Und wir die Störtebekers konnten die einstündige Feier mit unseren zwei Auftritten musikalisch würdig begleiten.





Technische Daten zum Schlepp- und Schubboot WILD MAA:
Baujahr: 2016
Schiffstyp: Schlepp- und Schubboot. Schleppen und Vorspannen von Schiffen von Basel nach Birsfelden. Schieben von bis zu zwei Schubleichtern mit bis zu 6000 Tonnen Ladung.
Kran: Hydraulikkran mit Ausleger von 17 Metern. Hubkraft: 4'700 kg
Maschinenleistung: Zwei Motoren mit je 1300 PS plus Propellerdüse für zusätzliche Schubkraft
Brennstoff: synthetischer Diesel (weniger Schadstoffe, NOX und Russpartikelausstoss)
ps









*********************************************************



"90 Jahre Rösli /Geburtstagsfeier"

Auftritt bei Kissling Alois

Sonntag, 25. Sept. 2016

Zunftsaal "Schmiedenhof", Basel




An einem schönen sonnigen Sonntag, mitten in der ruhigen Stadt, im altehrwürdigen Zunftsaal "Schmiedenhof" feierte Alois Kissling den 90. Geburtstag von Rösli. Wir die Störtebekers umrahmten den feierlichen familiären Anlass mit unseren Liedern. Es war offensichtlich, dass wir der rüstigen Jubilarin "Rösli" Freude bereiten konnten.
ps








*********************************************************



Auftritt

"Sommerfest- Wiesendamm"

Samstag, 3. September 2016

1430 + 1600 Uhr




Heinz spielt für ein Zimmer im Altersheim






Es würde uns auch gefallen hier


Stauer, dunkle Socken. Jeder hat sich an diese Tenuevorschrift gehalten. Und gegen die rote Nase gabs keinen Einwand. Bei schönem Wetter und viel Publikum, sangen wir im Freien vor dem Altersheim den 1. Block "Störtebeker", "Sailing", "Die Kneipe am Moor", "Blow Boys blow", "Rolling home" und als Zugabe das "Friesenlied". Und im Café des Heimes den 2. Block, "Heut geht es an Bord", "Mingulay Boatsong", "Veermaster", " Leave her Johnny", "Roll the Cotton down", mit der Zugabe "Roseanna". Ein guter gelungener Auftritt. Die Insassen mit ihren Angehörigen und auch die Angestellten im Altersheim, hatten Ihre Freude. Danke der Leitung und der Küchenmannschaft, für die tolle Bewirtschaftung, Wir sind bei Euch immer gut aufgehoben!
ps



Die Insassen würden uns gut aufnehmen

*********************************************************



Auftritt

"Schweiz Aktuell"

im Seemannskeller

Mittwoch, 31. August 2016




Ein Auftritt im Fernsehen. "Freude herrscht". Heinz hatte im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten zum Fest: "75 Jahre "Schweizer Flagge zur See", das Schweizer Fernsehen zu diesem Bericht - eine Direktübertragung in Schweiz Aktuell, zur besten Sendezeit - motivieren können. Gut gelaunt und mit viel Freude waren wir bei der Sache. Mit Stolz haben wir, ja vorallem Heinz, dem Schweizer TV-Zuschauer einen kleinen kurzen Hinweis zur Geschichte der Schweizer Hochsee-Schifffahrt geben können. Und gezeigt, dass im Schweizerischen Seemannsclub, wir Seemänner die Traditionen mit viel Liebe pflegen. Mit dem Shanti " A long time ago" durften wir diesen Bericht abrunden.



Beim Interview musste der trockenen Kehle
Rum zugefügt werden


Wir die Störtebeker Basel
werden in die ganze Welt verschickt







Stellprobe. Frage: Sind wir beim Schweizer Fernsehzuschauer angekommen ?

SRF-Aktuell vom 31.0816


Die weiteren Fotos vor und während dem Auftritt.
PS

*********************************************************



René's Geburtstagsfest

Samstag, 30. Juli 2016

Hafenbecken I, Kleinhüningen




Mitten in den Sommerferien. Pitt hat uns mit einem E-Mail aus dem Sommerschlaf geholt. Treffen im Museum am Samstag, 30. Juli 2016 - 17.15 - 17.30 Uhr, zu einer kurzen Probe, zum Umziehen in Weiss und zur "Lagebesprechung". Und alle waren da. Ja, schulpflichtige Kinder sind bei uns wohl nicht mehr zu finden.

Dank der guten Vorbereitung durch Pitt, Heinz und Sven, war das Mentale also die Stimmung in unserer Gruppe sofort auf "Auftritts-Niveau". Othmar hat mit uns die Lieder eingesungen. Es konnte fast nichts schiefgehen. Wenn nicht an der Orgel von Elisabeth eine Taste hängen bleibt. Hi, Hi.



1845 h' Aufstellen, 5 Meter über Wasser, hinter dem Geländer, neben dem Kiosk. Pingelige, perfekte Stehprobe. 1855 h', Zusammenpacken, verlagern, Neu Aufstellen, Unten an der Pier, 1 Meter über Wasser. Also auf Augenhöhe der zu erwartenden Gesellschaft. Eine gute Entscheidung in letzter Sekunde.

1915 h' Das gut 30 Meter lange Schiff, Willy, hatte vor uns seitlich mit Bb angelegt. Mit den Liedern: -"Der Stoertebeker ist unser Herr" -"Heut geht es an Bord" -"Einmal noch nach Bombay" -"A long time ago"- Dazwischen Happy Birthday (der Birthdayist heisst René) und als Zugabe " De Hamburger Veermaster". Mit diesen Shanti's und den witzigen Einlagen von Pitt, konnten wir die Stimmung in der Geburtstags-Gesellschaft Hoch halten und den grossen aufgestauten Appetit etwas verlängern. Ich denke, mit unserem, wenn auch etwas kurzen Auftritt, konnten wir den offensichtlich mit der Schifffahrt verbundenen Geburtstag feiernden René, wie auch viele seiner Gäste glücklich machen. Es sind doch einige Tränen geflossen. Das Schiff, die Nähe zum Wasser und das von René offerierte Getränk aus Hopfen, in diesem der Seefahrt nahen Bereich, hat uns gut getan. Es hatte zur Folge, dass sich eine grössere Gruppe unseres Chors, zuerst auf dem Schiff Willy und dann auch im Rest. Schiff zusammen setzte.



*********************************************************



"Jubiläum Rhein - Apotheke"

Donnerstag, 02. Juni 2016

Im Bootshaus des Basler Ruderclub




60 Jahre Rhein-Apotheke und 30 Jahre das Geschäft mit Freude und Engagement geführt. Gefeiert hat Frau Karin Strub-Hiltbrand dieses Datum, mit Ihren Angestellten, Angehörigen und Freunden. Und wir die Störtebekers durften diesen Anlass mit unseren Shanti's abrunden. Im Seemannskeller haben wir uns umgezogen. Zu Fuss oder mit Autos sind wir zum Bootshafen des Basler Ruderclub beim Leuchtturm geschlichen. Es musste für die Jubilarin eine Ueberraschung sein. Das ist uns dann auch gelungen. Frau Strub war wirklich überrascht. Und besonders schön zu sehen war, dass ihr unser Auftritt viel Freude bereitete. Der "Störtebeker", "A long time ago", Roll the Cotton down", "Veermaster", "Rolling home" und als Zugabe das "Friesenlied" bei dem, die Jubilarin in unseren Reihen mitsingen konnte, sind sehr gut angekommen. Sogar die jüngeren Zuhörer fanden gefallen an unseren Shanti's. Das hat Freude gemacht und gibt uns Mut, weitere Auftritte anzunehmen. Besonders schön war das Erlebnis zwei Tage später nachdem Seemanns-Hock. Auf der Heimfahrt im Tram, hat uns eine der jüngeren Frauen der erwähnten Festbesucher -ja ein hübsches nettes Fräulein- angesprochen. Sie zeigte aufrichtige Freude an unserem Auftritt im Bootshaus und hätte so gerne von Markus eine Karte mit "Signature" gehabt.




*********************************************************

75 Jahre Schweizer Flagge zur See

Seemannskeller / Festzelt

Samstag, 28. Mai 2016




Ein schönes fröhliches Fest des Seemannsclub der Schweiz. Von Heinz Dürrenmatt mit seinen Helfern super organisiert und durchgeführt. Den Bericht zum Anlass entnehmen sie bitte den Internationalen, lokalen und internen journalistischen Beiträgen, im TV, Internet, Zeitungen, Chäsblatt oder fragen sie Kollegen die dabei gewesen sind.

Die Auftritte im Unterhaltungsprogramm des Seemanns-Chörli Bern, den Swiss Mariners Chanteymen und uns den Störtebekers wurden mit Interesse verfolgt und grossem Applaus verdankt. Dies obwohl die Ruhe im vollen Zelt nicht eingehalten wurde. Es haben sich so viele ehemalige Seebären getroffen also wieder gesehen. Die mussten sich doch austauschen.





Es war interessant, wie jede Sängerguppe ihre Shänti's vorgetragen hat. Nach ursprünglicher alter Art oder in neuer ja bis moderner Stilrichtung. Meines Erachtens sind wir auf gutem Kurs. Unsere Vorträge hatten gute Wirkung und zur tollen Stimmung beigetragen.

Wie gut die Kameradschaft unter den Seeleuten ist, wurde beim abschliessenden gemeinsamen Singen des Friesenlied, vom Berner Chörli, den Störtebekers und den Swiss Mariners ersichtlich.

Schön auch der Besuch und die Unterstützung einiger Frauen, Angehörigen und Bekannten. Danke dass Ihr gekommen seid. ps



*********************************************************

Modell Schiffbau Basel

Grün 80 / Restaurant Seegarten

Sonntag, 22. Mai 2016





Ein wunderschöner Mai-Sonntag an der Grün 80. Tausende von Leuten, Jung und Alt, rund um die Wasseranlagen. Ein platschvolles Restaurant/Terasse Seegarten. Schwer abschätzbar wer gekommen ist, um die schönen interessanten Modellschiffe zu sehen oder wer die Störtebekers sehen und hören wollte. Vielleicht aber einfach nur die Grün 80 besuchte. ps




Pitt und Heinz hatten alles bestens vorbereitet. Eine grosszügige Garderobe mit Getränken und moderner Kaffeemaschine. (Roger servierte wie ein Profi. Nur das kleine schwarze fehlte). Eine Musikanlage aufgestellt. Tische und Stühle reserviert. Alles Gut. Pitt hat uns motiviert und auf die jeweiligen Gesangseinheiten bestens eingestimmt. Es war schön vor dieser tollen Kulisse zu singen. Ja es war ein gelungener Auftritt, trotz Mini-Besetzung. ps




*********************************************************

"Theater Basel

Kommissär Hunkeler. "Ein Fall für Basel", im Rest. Schiff. Teil II





Im April wurde Kommissar Hunkeler zur Theaterfigur und die Stadt zum Tatort. Die Regisseurin Daniela Kranz, hatte diesen von Hansjörg Schneider geschriebenen Krimi in ein Theaterprojekt entwickelt. Das vor den Kulissen der Originalschau-plätzen von einem Ensemble des Theaters vor theaterbegeisterten Baslern gespielt wurde. Am Mittwoch, Donnerstag, Freitag, 13./ 14./ 15. April, waren wir im Restaurant Schiff dem Spielort von Teil II, als Gäste / Statisten eingeladen. Dies wohl deshalb, weil Kommissär Hunkeler, in diesem Roman, in das Leben eines Hochseematrosen eintaucht. Und die Geschichte beinhaltet die Seefahrt, vor allem die Sehnsucht der Matrosen.

Mit den zwei Shantis, "Heut geht es an Bord" und "Siebzehn Mann", während der Aufführung und "Die Kneipe am Moor" nach dem Theaterstück , hatten wir unsere grossen Auftritte. Es war interessant für uns, das Wirken der Schauspieler direkt mit zu verfolgen. Und die herzliche freundliche Aufnahme durch das Ensembles -die wir erleben durften- war toll.

Na Ja, wir sehen uns noch nicht gerade als Schauspieler. Doch Mitmachen ist Alles und macht Freude.




>




*********************************************************


"10 Jahre Selbsthilfe Magazin"

Ackermannshof. Donnerstag, 26. Februar 2016



Lebensreise

...so lautet der Titel der Jubiläumsausgabe. Unterwegs zu sein, bedeutet zu leben.


Diese Ausgabe "10 Jahre MAGAZIN SELBSTHILFE" wurde feierlich herausgegeben. In der Region Basel gibt es 170 Selbsthilfegruppen zu körperlichen, psychischen und sozialen Themen. In Selbsthilfegruppen unterstützen sich Menschen, die vom gleichen Thema betroffen sind. Sie teilen ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit anderen Menschen. Viele Aehnlichkeiten mit uns Seefahrern.

Versteckt hinter einem Vorhang in Richtung der Gesellschaft stehend, sangen wir unsere ersten 3 Shanty's. Das war speziell. Noch nie dagewesen. Dann die weiteren Lieder auf der Bühne, welche im alten Gebäude akustisch toll zur Geltung kamen. Das interessierte und gut gelaunte Publikum war begeistert von unserem Auftritt. Beim abschliessenden Apero, hörten wir mehrmals die Aufforderung: "Macht weiter so!"


*********************************************************

Bazar

Kirchgemeindehaus Kleinhüningen

Mittwoch, 27. Januar 2016


Zum Allerletztenmal sangen wir für den Frauenverein im alterwürdigen Gebäude der Kirchgemeinde Kleinhüningen. Dieses Gebäude wird nun definitiv abgebaut und durch ein neues modernes den heutigen Ansprüchen genügendes Haus ersetzt. Viel Wehmut lag in unseren Stimmen. Wie Pitt sagte: "Es geht viel verloren." Viele schöne Erinnerungen bleiben zurück. Ein Publikum das uns immer freundlich empfangen, interessiert zuhörte und unsere Vorträge mit viel Applaus verdankt hat.


Es war immer schön bei Euch.
Merci.





*********************************************************

Museumsnacht

Freitag, 22. Januar 2016

"Verkehrsdrehscheibe unser Weg zum Meer."



Seemannschor Störtebekers

Der Chor wurde im Jahre 1962 gegründet und besteht heute aus 18 Mann und zwei Akkordeonistinnen. Die Störtebekers singen altüberlieferte Arbeitslieder aus der Epoche der segelnden Kauffahrer und Seemannslieder von "De Hamborger Veermasten" bis "Rolling Home". Sorry Roger.

So wurden wir angekündigt. Singen inmitten der Erinnerungen hebt die Stimmung und das persönliche Wohlgefühl. Schön, dass wir ins Programm aufgenommen worden sind. Und toll, dass wir fast vollzählig waren. Pitt's Anspannung lies nach. Die Auftritte um 2030, 2130, 2230 und 2400 Uhr dauerten jeweils gut eine halbe Stunde. Es blieb nicht viel Zeit für Pausen. Sumpftouren wie früher in den Wiesengarten oder Schiff lagen nicht drin. Für die gute Verpflegung bedanken wir uns bei Arno und der Museums-Crew. Musikalisch und Gesanglich sind wir offensichtlich gut angekommen. Die Zuhörer die bei allen vier Auftritten, in recht grosser Schar anwesend waren, zeigten jeweils mit grossem Applaus, dass es Freude machte.